Shopware Schnittstelle

Microsoft Dynamics NAV

In nahezu jedem unserer Shopware Projekte erstellen wir kundenspezifische Schnittstellen zwischen Onlineshop und weiteren Systemen. Im Laufe der Jahre haben wir dabei schon die verschiedensten Systeme und Systemgattungen angebunden. Von ERP über PIM Systeme, Newsletter Anbieter und Gutschein Systemen bis hin zu Buchhaltungslösungen, wir entwickeln gerne individuelle Schnittstellenlösungen für deine Systemlandschaft. Ein Schwerpunkt bzw. eine häufig formulierte Anforderung unserer Kunden ist dabei die Anbindung von Shopware an Microsoft Dynamics NAV. Dabei handelt es sich um ein weitverbreitetes ERP-System aus dem Hause Microsoft.

herausforderung-perfacts

Die Herausforderung

Jeder Nutzer von Microsoft Dynamics NAV individualisiert sich natürlich sein System für seine Prozesse, daher gibt es nicht die eine Schnittstelle, die immer für alle Fälle alles abdeckt. Somit haben wir vielmehr ein Grundgerüst geschaffen, mit dem wir grundlegende Prozesse von Verkauf, Einkauf, Lager und Logistik wie z. B. Artikelstammdatenabgleich, Lagerbestandsabgleich, Bestellübertrag, Stornierungen und Versandrückmeldungen mit wenigen Schritten einrichten können.
loesung-perfacts

Unsere Lösung

Die Schnittstelle bieten wir sowohl für Shopware 5, als auch für Shopware 6 an. Durch die Lösung als Shopware Plugin benötigst du keine zusätzliche Infrastruktur. Dein normaler Webserver mit Cronjobs ist vollkommen ausreichend, um die Funktionen unserer Shopware NAV Schnittstelle betreiben zu können.

Bei den Schnittstellen-Prozessen haben wir uns ganz an den Erfahrungen unserer Kunden aus den vielfältigsten Branchen orientiert. Egal ob B2C oder B2B Geschäft, die Anforderungen waren in vielen Bereichen identisch.

weg-perfacts

Der Weg dorthin

Unsere Shopware NAV Schnittstelle basiert darauf, dass über Konfigurationsdateien dynamisch auf unterschiedliche Strukturen der Endpunkte des ERP-Systems reagiert werden kann. Die Schnittstelle passt sich also deinen Endpunkten im Microsoft Dynamics NAV an.

Kein Zeitverlust bei der Übertragung

So erfolgt etwa der Übertrag deiner Bestellungen aus dem Shop in das ERP-System direkt nach Bestellabschluss. Lösungen, bei denen du erst 15 Minuten oder noch länger warten musstest, bevor du eine neue Bestellung bearbeiten kannst, sind unserer Erfahrung nach unvorteilhaft. Durch den direkten Übertrag verlierst du keine Zeit in der Bearbeitung und hältst z.B. Liefer-Cut-Off Zeiten einfacher ein.

Gleichermaßen kannst du Bestellungen über den Shopware Shop auch direkt im ERP stornieren. Dein Kundenservice muss somit nicht mehr zwischen zwei Systemen hin und her wechseln.

Fortlaufender Abgleich des Lagerbestands

Der Lagerbestand wird kontinuierlich abgeglichen, du kannst aber auch jederzeit für einzelne Artikel den Bestand aktualisieren lassen etwa, wenn du eine neue Lieferung erhalten hast oder einen Artikel dringend wieder verfügbar schalten möchtest.

Dies waren jetzt nur drei Beispiele für Prozesse, die wir stark praxisgetrieben in unserer Shopware Schnittstelle geschaffen haben.

Endpunkte flexibel konfigurierbar

Gleichzeitig ist unsere Shopware Schnittstellen Lösung nicht auf eine konkrete ERP‑Software beschränkt. Zwar nutzen wir diese Software Lösung bisher vor allem für Kunden, die Microsoft Dynamics NAV verwenden, durch die flexible Endpunkt-Konfiguration können wir diese aber ebenfalls als Basis für die Anbindung anderer Systeme an deinen Shopware Onlineshop verwenden. Voraussetzung ist allein, dass dein System SOAP Endpunkte zu Verfügung stellt. Verschiedene Branchen sind daher kein Problem.

Key Features:

  • Direkter Bestellübertrag ins ERP
  • Automatischer und manueller Lagerbestandsabgleich
  • Stornierung von Bestellungen in beiden Systemen
  • Versandrückmeldung an den Shop
  • Keine separate Infrastruktur nötig
  • Umfassende Log-Files
  • Flexibel erweiterbar

 

Allgemeine Informationen über die Shopware 6 API findest du hier.

Du benötigst weitere Informationen über unsere Schnittstelle?

Melde dich doch einfach mal: shopware@rhiem.com