Dürfen wir vorstellen? – Team Intranet/WMI

Als im Jahr 2000 unsere Schwesterfirma die RHIEM Services GmbH gegründet wurde, die sich um Lagerhaltung und Fulfillment kümmert, gab es eine Vielzahl an Anforderungen für eine neue Software. Wo in der Druckerei etablierte analoge Prozesse damals noch völlig zweckmäßig waren (wer kennt sie nicht, die gelben Auftragstaschen die durch die Druckerei reisten), erkannte man früh, dass die Lagerverwaltung digital sein musste. Was lag da näher, als die ebenso gerade gegründete RHIEM Intermedia mit der Umsetzung einer perfekt zugeschnittenen Lösung zu beauftragen. Und so entwickelte sich über Jahre hinweg in enger Kooperation eine Softwarelandschaft die man heute wohl mit wilden 3-Buchstaben-Kombinationen betiteln würde: ERP, WMS, LVS, CRM, CMS, …

Die umgesetzten Lösungen wussten zu begeistern, und so lag es nicht fern, dass früher oder später auch die Druckerei eine 3-Buchstaben-Software benötigte, das PPS-System (Produktionsplanung und Steuerung). Über die Jahre hinweg stellten die Kollegen und Kunden immer neue Anforderungen an die Software und eine Vielzahl von Schnittstellen wurden umgesetzt. Da die Programmierung In House schnell möglich war wucherten die Systeme und die Umsetzung dieser internen Anforderungen wurden schnell zu einem der Kerngeschäfte der RHIEM Intermedia GmbH.

Über die Jahre hinweg lernten die Kollegen nicht nur wie schwer es ist einmal getroffene Architekturentscheidungen der Software zu verändern, sondern auch stetig mit der modernen Softwareentwicklung Schritt zu halten. So sind die eingesetzten Softwaresysteme ein Sammelsurium der unterschiedlichen Programmiersprachen und Umsetzungsparadigmen der vergangenen 19 Jahre. Und wenn Arbeiten an Softwareteilen anstehen die eigentlich schon ins Museums gehören („Ein Wunder, dass das so lange ohne Probleme lief!“) freut man sich an manchem Programmierstil den Mitarbeiter zu erkennen der sich hier verewigt hat.

Heute kümmert sich ein eigenes Team von 6 Mitarbeitern um die Bestandssysteme der Geschwisterfirmen, erarbeitet neue Softwarekonzepte und setzt diese um. Marius van der Linde hat seine Ausbildung im Jahr 2006 bei uns begonnen, er ist heute Teamleiter des „Team Intern“ wie wir dieses Team oftmals liebevoll nennen – eigentlich heißt es jedoch „Team Intranet/WMI“ in Anlehnung an das Kundenportal der RHIEM Services GmbH welches damals natürlich ebenfalls mit 3 Buchstaben Abgekürzt wurde (Web Management & Information). Marc Weller (seit 2005 bei uns) kennt dieses System in- und auswendig, schließlich hat er es zu großen Teilen selbst programmiert. Die Kommissioniersysteme der Lagerhaltung kennt Steffen Lechner wie kein anderer – er ist ebenfalls seit seiner Ausbildung im Jahr 2008 bei uns. Dieses Jahr hat auch André Michael Möller seine Ausbildung erfolgreich beendet und bleibt Mitglied des Teams. Tim Luca Rensen hat im Schnelldurchlauf seine Ausbildung zum Fachinformatiker absolviert und bringt seine Erfahrung der E-Commerce Entwicklung ab sofort in diesem Team ein, er wechselte Firmenintern mit Ende der Ausbildung. Zu guter Letzt noch unser Patric Hebing (Patric eher deutsch ausgesprochen, wir haben auch einen Patrick der eher englisch ausgesprochen werden möchte) – er ist seit 2017 bei uns und unterstützt bei der Entwicklung die die Einführung von Microsoft Dynamics NAV mit sich bringt.

Die einzelnen Teams der RHIEM Intermedia arbeiten eng miteinander, und so können wir auch bei E-Commerce-Projekten auf einen breiten Erfahrungsschatz im Umgang mit ERP-Systemen und Schnittstellen zu diesem zurückgreifen.

Wenn ihr also Themen im Zusammenspiel mit Sage / ERP-Complete / SAP / Microsoft Dynamics NAV / Eigenentwicklungen / […] habt, würden wir uns über einen Austausch freuen. Vielleicht kommt uns die Anforderung ja gar nicht unbekannt vor.

Schreibt uns einfach eine Mail mit euren Anforderungen an: shopware@rhiem.com

Kontaktformular

Sende uns dein Anliegen und wir melden uns bei dir zurück!





Eure Datenschutzerklärung habe ich gelesen - finde ich OK!