Google Hash Code 2020

Wer mit diesem Begriff gerade noch nichts anfangen kann und vielleicht vermutet, dass der Google Hash Code zur SEO-Optimierung in Webseiten eingebunden wird, liegt falsch.

Google Hash Code ist ein Programmierwettbewerb, bei dem zahlreiche Teams aus klugen Köpfen versuchen, eine Problemstellung bestmöglich zu lösen. Grundsätzlich kann jeder bei diesem Wettbewerb mitmachen, der 16 Jahre oder älter ist. Alle Teams haben vier Stunden Zeit, um ihren Programmcode zu erstellen und zu optimieren. Die Aufgabe ist für alle gleich und wird zu einem bestimmten Zeitpunkt für die teilnehmenden Teams zu Verfügung gestellt. Bei der vorgegebenen Problemstellung orientierte sich Google dieses Jahr an der Plattform Google Books.

Es sollte ein optimierter Ablauf entwickelt werden, der es ermöglicht aus Bibliotheken auf der ganzen Welt Bücher zu scannen, um sie digital zu Verfügung zu stellen.

Dieses Event konnten wir natürlich nicht unbeachtet an uns vorbeiziehen lassen. In der Programmierung gibt es zwar viele verschiedene Fachgebiete, Sprachen und Anwendungsfälle (bei uns meist Shopware), dennoch sind Algorithmik und Logik immer ein wesentlicher Bestandteil. Entsprechend reizte uns die Herausforderung abseits unseres Tagesgeschäfts.

Nach der Arbeit trafen wir uns also in unserem Besprechungsraum der RHIEM Intermedia. Dieser sollte für den Wettbewerb unser Thinktank sein. Gestärkt durch leckeres Essen und erfrischende Getränke, stellten wir uns der Aufgabe, die Google für uns bereithielt.

Nachdem wir uns durch zehn Seiten Aufgabenstellung gearbeitet hatten, wurden die ersten Ideen und Konzepte diskutiert und in Code umgesetzt. Im Verlaufe des Abends feilten wir immer weiter an der Performance unseres Codes.

Als jedoch die letzte halbe Stunde anbrach wurde es nochmal hektisch. Hatten wir alles bedacht? Welche besonderen Fälle könnte man noch abdecken? Welche Optimierung könnte am Wichtigsten sein? Zu spät! Die Zeit war verstrichen.

Wir konnten zwar die meisten Ideen umsetzen, für einige Verbesserungen fehlte uns am Ende aber doch noch die ein oder andere Minute. Enttäuscht und ein wenig frustriert hatten wir die Hoffnung auf ein gutes Ergebnis schon aufgegeben. Dennoch wurden wir positiv überrascht. Am Ende schafften wir es mit unserer Lösung in die Top 20% der besten Teams weltweit!

Alles in Allem war es also doch ein zufriedenstellendes Ergebnis, gerade vor dem Hintergrund unserer erstmaligen Teilnahme. Im nächsten Jahr werden wir wieder dabei sein!

Du möchtest uns zu einem Programmierduell herausfordern?

Kein Problem. Schreib uns einfach eine Mail und wir können über alle Bedingungen diskutieren!