Frei, gestaffelt oder doch detailliert?

Die Shopware Versandkosten

Das Ziel ist erreicht, euer Kunde ist von eurem Shop und Produkt überzeugt und hat eine Bestellung getätigt. Eine Position in seiner Kostenaufstellung sind die Versandkosten.

Was für euren Kunden eine Zahl, am Liebsten die Null (versandkostenfrei) ist, kann für euch verschiedene Grundlagen haben. Oft hängt das von der Ware ab, die ihr in eurem Onlineshop vertreibt. Um den Kunden nicht im vorab schon zu verwirren, ist es immer hilfreich, eine detaillierte Versandkostenseite zu erstellen und dort den Kunden über die Kosten zu informieren. Viele Shopbetreiber vereinfachen ihre Versandkostenstruktur auf eine einfache Staffelung, anhand des Bestellwertes je Lieferland. Dies ist auch genau die Struktur, die Shopware im Standard am einfachsten unterstützt.

Es gibt natürlich Geschäftsfelder und/oder Produkte, die solch standardisierte Versandkosten nicht ermöglichen. Sei es Sperrgut oder generelle Speditionsware. In diesem Fall bietet Shopware durch die „eigene Bedingung“ und „eigene Berechnung“ im Versandkostenmodul vielfältige Möglichkeiten, die Versandkosten Cent genau zu berechnen.

Die Shopware Dokumentation gibt hier einen sehr guten Einblick in die Möglichkeiten und Bedienung des Moduls.

Shopware Versandkosten

Gerne übernehmen wir aber auch die Einrichtung eurer spezifischen Versandkostenlogik.

Lasst uns doch mal darüber sprechen: shopware@rhiem.com